Autor-Archiv Jochen Robes

VonJochen Robes

LEARNTEC, Karlsruhe: Besuch

Am Donnerstag war ich einen Tag in Karlsruhe auf der LEARNTEC. Im Juni, was nach den vielen winterlichen Messebesuchen sehr ungewohnt war. Es war zudem der dritte Messetag, was traditionell bedeutet, dass alles etwas ruhiger zugeht. Die meiste Zeit habe ich auf unserem Stand der Corporate Learning Community verbracht und beim eLearning-Journal/ IFBB, wo ja nächste Woche mein Arbeitskreis „Kompetenzentwicklung Bildungspersonal“ startet. Viele vertraute Gesichter und nette Gespräche. Alles in allem war es eine schöne und entspannte Einstimmung auf hoffentlich weitere Veranstaltungsbesuche …

VonJochen Robes

CLC-Podcast: „Im Digital Literacy Lab selbstgesteuert studieren“

Ich unterrichte derzeit am Mediencampus Dieburg, einem Teil der Hochschule Darmstadt, im Fach „Onlinekommunikation“. In diesem Zusammenhang habe ich mich vor einigen Tagen mit Karlheinz Pape im Rahmen eines Podcast über ein Format ausgetauscht, das wir dort für die Studierenden entwickelt haben. Und da Karlheinz Pape in seinem Teaser das Format so wunderbar auf den Punkt gebracht hat, erlaube ich mir, ihn hier komplett zu zitieren:

„Gleich im ersten Semester müssen alle Studierenden im Studiengang „Online-Kommunikation“ das Digital Literacy Lab im Mediencampus der Hochschule Darmstadt absolvieren. Es geht um den Aufbau von Kompetenz. Eigenes Handeln ist gefordert in diesen 4 Feldern:
– Schreiben
– Kollaboration und Kommunikation
– Partizipation
– Reflexion.

Keine Vorlesungen, kaum Input von Lehrenden, nur konkrete Aufgaben für die Studierenden: Mindestens zwei Blogposts, zwei BarCamp-Sessions gestalten, sein Profil in 5 verschiedenen Social Media anlegen und pflegen, und das eigene Lernen am Ende reflektieren. Und das mit 80 bis 100 Studienanfängern in jedem Jahr erneut. Ein Modell, dass nicht nur in diesem Studiengang sinnvoll scheint. Die Einzelheiten dazu erläutert Jochen Robes, einer der betreuenden Hochschul-Lehrer der Hochschule Darmstadt, in diesem Podcast.“
Karlheinz Pape, Gespräch mit Jochen Robes, Corporate Learning Community/ Podcast, 6. Mai 2022

VonJochen Robes

time4you-Podcast: „Tell me how you learn: Lernen in der Zukunft“

Die KollegInnen von time4you hatten mich vor einigen Wochen eingeladen, in ihrer Podcast-Reihe mitzuwirken. Am 1. April war es dann so weit, und ich habe mit Sinem Straughan über das „Lernen in der Zukunft“ gesprochen. Jetzt ist die Episode online. Die „4 C’s“ beziehen sich übrigens auf einen Artikel, den ich an dieser Stelle schon einmal verlinkt habe („Wie sieht das Lernen in Unternehmen 2030 aus? Communities, Challenges, Curiosity und Coaches“). Die schöne Sketchnote gab es noch obendrauf.

„Im Gespräch mit ihm diskutieren wir, welche Elemente im „New Normal“ auch weiterhin von Bestand sein werden und warum sich das Thema Arbeiten und Lernen in Zukunft dennoch mancherorts neu justieren wird. Nach einer Zeit des Ausprobierens in den letzten beiden Jahren gilt es laut Robes nun zu überprüfen, was an neuen Möglichkeiten dazugewonnen wurde und wie sich diese im Hinblick auf Lernziele und Lerngruppen konsequent umsetzen lassen.“
time4you, Blog, 29. April 2022

 

VonJochen Robes

EPALE Talk: „Learning Communities und Selbstlernkompetenzen“

Vor ein paar Tagen habe ich mich mit Dörte Stahl unter dem Dach von EPALE über Learning Communities, Selbstlernkompetenzen und Formen des Peer-to-Peer-Lernens unterhalten. Das Gespräch liegt jetzt als Aufzeichnung vor. Zusätzlich haben wir schriftlich einige Stichworte aus der anschließenden Diskussion und eine Reihe von Links zum Thema festgehalten.

„Über die Potenziale des Gemeinsam-Lernens wird in diesen Tagen gerne und häufig diskutiert. Das Gemeinsam-Lernen in Lerngruppen oder Learning Communities kann den Einstieg in die Auseinandersetzung mit neuen Themen oder Aufgaben erleichtern. Man setzt sich zusammen mit Gleichgesinnten mit einer Sache auseinander, profitiert dabei von den Erfahrungen und dem Feedback anderer und motiviert sich gegenseitig, dranzubleiben. Gerade der letzte Punkt ist nicht zu unterschätzen, wo doch mehr und mehr Lernangebote und -ressourcen zum selbstorganisierten, informellen Lernen online zur Verfügung stehen.“
Jochen Robes, EPALE – Elektronische Plattform für Erwachsenenbildung in Europa, 15. März 2022

VonJochen Robes

Corporate Learning Community, Moderation: Badges für #MeinZiel22

In den letzten Wochen habe ich eine kleine „Open Badges“-Arbeitsgruppe moderiert. Gemeinsam haben wir überlegt, ob und wie wir den Teilnehmenden am CLC-Projekt „#Mein Ziel22“ Badges verleihen können. Dafür haben wir uns intensiv mit dem Thema „Open Badges“ auseinandergesetzt, entsprechende Badge-Plattformen wie badgr angeschaut, Teilnahmebedingungen definiert, die Badges entworfen und den Workflow beschrieben.

Das Ergebnis unserer Arbeit stellt der Beitrag von Svenja Hallerberg und Birgit Oelker vor. Es wird zwei Badges geben. Einen bei Projektbeginn, wenn die Teilnehmenden ihr Ziel bestimmt und öffentlich geteilt haben; und einen zweiten Badge, wenn sie ihr Ziel erreicht und ihre Ergebnisse bzw. ihren Weg dorthin vorgestellt haben.

„Die Corporate Learning Community möchte Deine Neugierde und Deinen Wissenserwerb mit Open Badges belohnen!
Diese digitalen Abzeichen bestätigen Dir Deinen Lernerfolg und natürlich Deine damit gewonnenen Fähigkeiten und Fertigkeiten: sie weisen aus, wofür Du den Badge erhalten hast. Der wertbringende Austausch mit der Community zählt natürlich auch dazu!“
Svenja Hallerberg und Birgit Oelker, Corporate Learning Community/ Blog, 17. Februar 2022

VonJochen Robes

Education NewsCast: Corporate Learning Trends 2022 und Rückblick auf das Jahr 2021

Noch im alten Jahr waren Gudrun Porath und ich eingeladen, an einer Folge des Education NewsCast, des „Podcast zu News, Trends, Grundlagen zu den Themen Weiterbildung, Training, Corporate Learning, New Work“, teilzunehmen, die von Christoph Haffner und Thomas Jenewein (beide SAP) so fleißig wie kompetent moderiert werden. Wenn ich der Zählung folge, handelt es sich bereits um die 173. Folge! Circa 60 Minuten haben wir uns über alte und neue Trends unterhalten.

Das Schöne: Ich muss gar nicht zusammenfassen, worüber wir uns unterhalten haben, denn das hat Johannes Starke in einem Blogbeitrag zum Jahresbeginn bereits ausführlich getan und gleich um eigene Gedanken und weitere Links erweitert!!
Education NewsCast, Folge 173, 4. Januar 2022 

VonJochen Robes

eLearning SUMMIT Tour 2021: Moderation

In diesem Jahr hatte ich das Vergnügen,  immer wieder mal als Moderator auf der eLearning SUMMIT Tour 2021 aktiv werden zu dürfen und das Team um Frank Siepmann und Lisa Coordes zu unterstützen. Die meisten der eSummits fanden interessanterweise als hybride Events statt. Wo immer es die aktuellen Hygienebestimmungen zuließen, waren ReferentInnen und TeilnehmerInnen vor Ort. Gleichzeitig konnten Interessierte den Events auch online folgen. Es gab für beide Zielgruppen gemeinsame Programmpunkte, aber auch Phasen, in denen sich Präsenz und Online voneinander trennten. Viel Raum für Experimente jedenfalls! Meine Moderationsaktivitäten bezogen sich in der Regel auf den Online-Kanal der eSummits, natürlich immer im Austausch mit den Beteiligten vor Ort.

Da ein Tour-Termin, der eSummit in Frankfurt (Deutsche Bank Park) am 28. September, für mich ja ein Heimspiel war, bin ich hier etwas aus meiner Rolle „herausgefallen“. Ich habe dieses Mal vor Ort gemeinsam mit Frank Siepmann moderiert und zugleich eine Keynote zum Thema „Open Badges – zwischen Kompetenznachweisen und Motivationshilfen“ gehalten. In diesem kurzen Artikel auf LinkedIn erinnert Frank Siepmann netterweise in Wort und Bild an den Termin.
Frank Siepmann, LinkedIn, 12. November 2021

VonJochen Robes

Netzwerke für berufliche Fortbildung, Trossingen: Keynote „Weiterbildung 2030“

Ich habe vor einigen Wochen ja einen kurzen Artikel zur Frage “Wie sieht das Lernen in Unternehmen 2030 aus?” geschrieben. Er war Aufhänger und roter Faden für die Keynote, die ich gestern im sonnigen Trossingen auf der Jahrestagung der Netzwerke für berufliche Fortbildung halten durfte. Vor Ort in der schönen Bundesakademie für musikalische Jugendbildung und mit ca. 50 TeilnehmerInnen! Dabei habe ich die Projekte und Stichworte, die ich zur Story des Artikels zusammengesetzt habe, kurz vorgestellt. Am längsten und lebhaftesten haben wir, das sei noch erwähnt, das Thema Badges und ihren Nutzen für die Fort- und Weiterbildung diskutiert.

Nicole Funke (@FunkenI) hat übrigens noch eine wunderschöne Sketchnote zum Vortrag entwickelt: https://twitter.com/FunkenI/status/1442571309880266755
Jochen Robes, SlideShare, 24. September 2021

 

Bildquelle: Markus Winkler (Unsplash)

VonJochen Robes

changement!: Beitrag „Der passende Ort für selbstorganisiertes Lernen“

Lehre und Beratung laufen. Ab und zu nehme ich mir die Zeit für einen kurzen Artikel. So wie in diesem Fall: Das Magazin „changement!“ hat mich gebeten, einen Beitrag zum Thema “Communities of Practice” zu schreiben. 8.000 Zeichen sollten es sein, gerne “kurz und knackig in Form von 5 Empfehlungen oder Erfolgsfaktoren”. Da ich dem Thema ja sehr verbunden bin, habe ich mich hingesetzt und versucht, den Vorgaben gerecht zu werden. Freundlicherweise darf ich den Beitrag jetzt verlinken.

“Sogenannte Communities of Practice erfreuen sich als Lern- und Wissensgemeinschaft in Unternehmen einer großen Beliebtheit. Sie verkörpern hinsichtlich des jeweiligen Themenfeldes die Expertise der Organisation und sind gleichzeitig weniger formell als Projektteams. Ob eine solche Community in einem Unternehmen langfristig Erfolg hat, hängt von einigen Faktoren ab.”
Jochen Robes, changement!, 3. April 2021

VonJochen Robes

wirtschaft + weiterbildung: Beitrag „Badges können Motivationshilfen sein“

Für die aktuelle Ausgabe von wirtschaft + weiterbildung habe ich einen Überblick über Badges schreiben dürfen. Meine Kapitelmarken lauteten: „Welche Regeln sollten für Badges gelten?“, “ Wer setzt jetzt schon Badges ein?“ (hier verweise ich auf Ernst & Young, SAP, Union Investment, Haufe Akademie, IHK Akademie München und Oberbayern) sowie „Welche Zukunft haben Badges?“. Einige Formulierungen im Text, das muss ich kurz anmerken, entstammen nicht meiner, sondern der Feder des Redakteurs …
Jochen Robes, wirtschaft + weiterbildung, 05/ 2021, S.34/35