Monatsarchiv 16. April 2020

VonJochen Robes

DIE-Innovationspreis 2020: Berufung in die Jury

Die Bewerbungsphase für den DIE-Innovationspreis 2020 läuft noch, es geht in diesem Jahr um das Thema: „Kompetenz für den digitalen Wandel – Lernangebote für das Weiterbildungspersonal“, und ich freue mich, (wieder) in der Jury mitwirken zu dürfen!

Auf den Seiten des DIE (Deutsches Institut für Erwachsenenbildung – Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen) heißt es zur Aufgabe der Jury und ihrer Zusammensetzung:

„Eine Jury, bestehend aus renommierten Fachleuten für Digitalisierung in der Lehre, für das Lernen mit neuen Technologien sowie aus der Bildungsforschung und -praxis wählt die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger aus. Sie stellen ihre Expertise zur Verfügung, um die Einreichungen objektiv, fachkundig und wertschätzend zu begutachten. Folgende Expertinnen und Experten konnte das DIE gewinnen:

– Dr. Marie Batzel, Volkshochschule Neuss
– Dr. Lutz Goertz, mmb Institut
– Prof. Dr. Kerstin Mayrberger, Universität Hamburg
– Stephan Rinke, Volkshochschule Essen
– Dr. Jochen Robes, Hochschullehrer und Berater mit den Schwerpunkten Human Resources/ Corporate Learning, Betreiber des weiterbildungsblog.de
– Prof. Dr. Katharina Scheiter, Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM)
– Prof. Dr. Olaf Zawacki-Richter, Universität Oldenburg“

Am 30. November 2020 soll die Preisverleihung in Bonn stattfinden. Ich hoffe, man trifft sich nicht nur im virtuellen Raum …
Deutsches Institut für Erwachsenenbildung – Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen, April 2020

VonJochen Robes

Corporate Learning Community, Frankfurt: jeden Dienstag virtuelle Kaffeebar

Vieles verlagert und verschiebt sich gerade, auch bei mir. Aber es bleibt auch Zeit, Neues auszuprobieren. Warum nicht zum Beispiel die regionalen Treffen unserer Community einfach in den virtuellen Raum verlagern? Und gleich zu einem regelmäßigen, wöchentlichen Austausch einladen! Denn gerade in diesen Tagen sind ja auch WeiterbildnerInnen mit vielen Fragen beschäftigt: von der Suche nach Aufträgen und Kontakten bis zum überstürzten Aufbruch in das digitale Lehren und Lernen. Wenn ich richtig gezählt habe, sind letzte Woche bei unserem Auftakt 17 KollegInnen unserem Aufruf nach Zoom gefolgt. Sie saßen nicht nur in RheinMain, sondern auch an der Nordsee und in der Schweiz. Gesprochen haben wir unter anderem über das Arbeiten im Virtuellen, Tools und die Suche nach neuen Geschäftsmodellen. Fortsetzung folgt!
Jochen Robes, Corporate Learning Community

TeilnehmerInnen an der ersten virtuellen Kaffeebar am 31. März 2020

Bildquelle: Nathan Dumlao (Unsplash)